Bücher Rückgabesystem

bibliotheca

Die Benutzer der Bibliothek bedienen die neue Sortieranlage von bibliotheca bei der Medienrückgabe.

Die zurückgegebenen Medien werden im Hintergrund automatisch sortiert.

Bibliotheca entlastet die Mitarbeitenden bei der aufwändigen Sortierung der verschiedenen Medien.

Die Mitarbeitenden können die vorsortierten Medien effizient zurückstellen.

Die Stadtbibliothek Chur arbeitet als erste Bibliothek in der Schweiz, mit dem von QUO neu designten Sortiersystem von bibliotheca.

Die elektronische Ausleihe der Bücher ist kinderleicht zu bedienen.

Auch ausserhalb der Öffnungszeiten ist die Rückgabe jederzeit möglich.

Die bibliotheca gilt als international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung, Installation und den Support von EM/RFID-Lösungen, automatischen Rückgabe- und Sortieranlagen, Selbstbedienungsgeräten sowie leistungsfähigen digitalen/cloudbasierten (Benutzer-) Lösungen spezialisiert hat. Die bibliotheca-Gruppe entstand im Frühjahr 2011 durch die Fusion von drei führenden Firmen in der Bibliotheksbranche und unterhält in 11 Ländern eigene Niederlassungen und bietet über ausgewählte Vertriebspartner ihre Lösungen in 70 weiteren Ländern an.

2016 wurde entschieden die breite Produktpalette von Rückgabe- und Sortieranlagen im Rahmen eines Kostenoptimierungsprojekts auf ein modulares System, basierend auf der AMH300TM-Linie, zu reduzieren.

Ganzheitlicher Ansatz für die Kostenoptimierung

Bibliotheca hat sich im Rahmen des Projektes zum Ziel gesetzt, die Herstellkosten der Anlage zu reduzieren, eine modulare Architektur zu konzipieren und dabei eine hohe Service- und Nutzerfreundlichkeit zu erzielen. Hierzu hat die bibliotheca sich entschieden diese anspruchsvollen Ziele mit der QUO AG zu verwirklichen. Ein QUO-Team aus Ingenieuren und Industriedesignern identifizierte in einem ganzheitlichen Ansatz das Einspar- und Verbesserungspotential der bestehenden Anlagen. Aufgrund dieser sorgfältigen Analyse erarbeiteten QUO in Zusammenarbeit mit bibliotheca neue Lösungsansätze für die neue Maschinengeneration. Das ambitiöse Ziel innerhalb von 9 Monaten einen serienfähigen Prototypen zu entwickeln und ein Jahr nach Projektstart bereit die ersten Anlagen der neuen Generation auszuliefern, wurde eindrücklich erfüllt. Die Zahlen sprechen für sich. In den ersten 18 Monaten nach der Produkteinführung wurden bereits über 170 Stück verkauft und alle Installationen laufen mechanisch fehlerfrei.

Leistungen von QUO

Das QUO-Team erstellte mit ihrer Partnerfirma shouldcosting eine Kostenanalyse für die bestehende AMH300TM-Anlage, um das Einsparpotential zu definieren. Gleichzeitig wurden verschiedene Bibliotheken und deren Servicetechniker in der Schweiz, Deutschland und USA für eine sorgfältige Bedarfsanalyse besucht, und Verbesserungsvorschläge für die zukünftige Anlage ausgearbeitet. In enger Zusammenarbeit mit bibliotheca und dem Anlageproduzenten wurde eine neue Systemarchitektur erarbeitet, mechanische Konzepte entwickelt und das Anlagendesign neu überdacht.

Infolgedessen wurden über 20% der Herstellkosten eingespart. Die Anzahl Teile wurden um 30% reduziert und die Gleichteilequote massiv erhöht. Die Anlage hat ein ansprechendes Design erhalten und verfügt über eine erhöhte Funktionalität. Dem Kundenwunsch entsprechend wurde auch die Montage- und Servicefreundlichkeit verbessert.

QUO war verantwortlich für die Gesamtprojektleitung und sorgte dafür, dass Zeitplan, Budget und Zielkosten von allen beteiligten Parteien eingehalten wurden.

Resultate

Funktionsfähiger Prototyp innerhalb 9 Monate

Kosteneinsparungen von über 20%

Keine mechanischen Fehler seit der Einführung

 

Leistungsumfang

Bedarfsanalyse der Anwendergruppen

Kostenanalyse bestehender Anlage

Identifikation von Optimierungs- und Kostenreduktionspotential

Entwickeln von mechanischen Konzepten

Erarbeiten eines modularen Anlagesystems

Ausarbeiten von Designmerkmalen

Kalkulation der Anlagekosten

Begleitung der Prototypfertigung

Gesamtheitliche Produktentwicklung

Gesamtprojektleitung

Projektdauer

9 Monate

Kernteam

3


Zurück