VON AWTEC ZU QUO: ÜBERGABE DER GESCHÄFTSLEITUNG

Liebe Leserin, Lieber Leser

Am 1. April 2000 haben Jochen Ganz und ich die Firma awtec AG für Technologie und Innovation gegründet. awtec war damals nicht viel mehr als eine Nussschale, mit einem Mitarbeiter und den zwei Gründern gerade mal schwimmfähig. Aber wir fühlten uns als Pioniere. Niemand hat auf uns gewartet, und keiner hat geglaubt, dass man mit Innovation als Dienstleistung eine Firma erfolgreich betreiben kann. Unser Zielmarkt war noch quasi inexistent.

Damals glaubte man noch, dass Innovation nicht aus der (Unternehmens-)Hand gegeben werden darf, sondern zwingend im eigenen Haus entstehen muss. „Wo kämen wir denn da hin, wenn wir das nicht mehr selber könnten?“ Was damals mit der klassischen Unternehmensberatung schon weitum akzeptiert war, gab’s bei der Innovationsberatung noch kaum. Zum Glück hat sich hier in den letzten Jahren sehr viel getan. Das Bewusstsein, dass der Blick von aussen auch im ureigensten Feld der Innovation viel bewirken kann, setzt sich zunehmend durch.

Die fast 14 Jahre seit der Gründung waren entsprechend sehr bewegt. Um auf das Bild zurückzukommen: Wir mussten unsere Nussschale durch diverse Turbulenzen und immer wieder Überraschungen führen. Manchmal eine Flaute überbrücken, gleichzeitig durch Riesenwellen manövrieren, ein paar Lecks stopfen, die Ladung festhalten und erst noch kontinuierlich weitere Mannschaft anheuern – halt was ein Jungunternehmen so durchmachen muss. Aber wir durften in den letzten 14 Jahren auch kontinuierlich wachsen und aus der Nussschale wurde ein immer stabileres, schwimmfähiges Boot mit einer tollen, äusserst seetüchtigen Mannschaft.

Ende 2012 hat sich Jochen einer neuen Herausforderung gestellt und awtec verlassen. Ich möchte ihm an dieser Stelle sehr gerne noch einmal für die spannende und herausfordernde Zusammenarbeit mit ihm danken. Wir haben es trotz aller Herausforderungen immer wieder gemeinsam geschafft, Kurs zu halten, vorwärts zu kommen und uns und unser Boot weiterzuentwickeln. An seine Stelle ist Walter Weiler getreten; mit ihm durfte ich die letzten gut eineinhalb Jahre die Co-Geschäftsleitung führen. Immer wieder andiskutiert, mit Walter aber ernsthaft angepackt: Gibt es einen neuen Namen für awtec? Ein Name, der unserem Selbstverständnis und unserer Leistung besser entspricht? Ja, wie Sie mittlerweile alle lesen und hören durften. Aus awtec wurde am 1. Januar 2014 QUO. Aus der Nussschale von damals wurde eine elegante, schnelle und agile Segelyacht, auf die wir sehr stolz sind.

Es ist auch der Zeitpunkt, die Geschäftsführung der QUO AG ganz an Walter zu übergeben. Ich darf mich damit wieder mehr meinen liebsten Tätigkeiten widmen: Vorne dran zu sein, wenn’s um Innovation geht, radikale Innovationsideen aufzugreifen und die Zeit zu haben, bei der Umsetzung mitzumachen und mitzugestalten. Und natürlich werde ich auch in Zukunft als Mitglied des Verwaltungsrates aktiv die strategische Führung von QUO mitgestalten.
Ich darf nun Walter mit vollem Vertrauen die operative Führung „meiner“ Firma übergeben. Seit dem 1.1.2014 ist er nun Kapitän unserer Yacht, und er hat Andreas Kaiser und Alexander Panos neu in die Geschäftsleitung berufen. Ich wünsche ihm und unserer Mannschaft kräftigen Wind und immer genug Wasser unter dem Kiel!

Andreas Schlegel

Leave a comment