WERDEGANG BUSINESS UNIT MEDTECH

ERSTE SCHRITTE

Die Business Unit MedTech wurde im Strategiepapier unter der neuen Geschäftsleitung mit Andreas Halbleib zum ersten Mal Ende 2018 erwähnt. Die Erweiterung in die Medizintechnik war damals schon naheliegend, da die Interdisziplinarität des Teams sowie die Erfahrung aus über 500 Innovationsprojekten, eine beachtliche Anzahl an Produkten mit namhaften Kunden aus dem Med- sowie HealthTech Bereich hervorgebracht hat. So war die QUO AG mit mehreren Referenzprojekten bereits 2019 an Events und Messen wie beispielsweise an der MEET THE EXPERT Implants 2019, am MedTech Innovation Event Biel oder dem Swiss MedTech Day anwesend und konnte dort ihre Medizintechnik-Kompetenzen einem breiten Fachpublikum präsentieren.

 

NETZWERK

Die QUO AG vereint umfangreiches Know-How, langjährige Erfahrung und ein interdisziplinäres Team, um ihre Kundschaft bei der Entwicklung fortschrittlicher Produkte, innovativer Technologien, nachhaltigen Services und Zukunftsstrategien zu unterstützen. Dieses Know-How wird verstärkt durch die Tatsache, dass Andreas Halbleib seit Dezember 2019 als Vorstand im eigenständigen Verein Health Tech Cluster Switzerland mitarbeitet und somit zusätzlich nahe am Puls der Zeit ist. Die Kooperation bringt in beide Richtungen viele Vorteile mit sich. So können die Mitglieder des Health Tech Cluster Switzerland auf einen grossen Erfahrungsschatz in der Produktentwicklung innerhalb der MedTech zurückgreifen und die Kundschaft der QUO AG kann auf die Partnerschaften, die sich über die Jahre gefestigt haben, zusätzlich auf ein kompetentes Netzwerk vertrauen. So ist in beide Richtungen eine gewinnbringende und starke Synergie entstanden.

 

AUSBLICK 2021

Bei der QUO AG lautet die Devise “Vereintes Know-How” und dieses wird mit dem Zugang von Stefan Gaul und Robert Lurf noch weiter zunehmen. Die Detaillierung und Optimierung des Innovationsprozesses bei der QUO AG und die Definition der Schnittstellen zur EN ISO 13485 sowie die Planung einer möglichen Zertifizierung sind bereits angekündigt. Das Netzwerk soll weiter ausgebaut werden, mit dem Ziel auf langfristige und internationale Projekte, wobei Bestandeskundschaft weiterhin aktiv betreut wird.

Leave a comment